Die Prinzessin auf der Erbse

Ein federleichtes Theaterstück mit vielen Kissen und einem großen Karton. Ab 3 Jahren.

Ein Prinz soll eine Prinzessin heiraten. Aber es soll eine richtige Prinzessin sein - wie aus dem Märchenbuch, sagt die Mutter.

So geht er auf Reisen, lernt viele Prinzessinnen kennen, doch immer stimmt etwas nicht. Die eine spricht komisch, die andere benimmt sich seltsam. Und überhaupt stellt der Prinz immer wieder fest: “So etwas tut eine richtige Prinzessin nicht”.

Enttäuscht und zweifelnd kehrt er in das elterliche Schloss zurück - da klopft es an der Tür…

Die hereintretende junge Dame erobert das Herz des Prinzen – obwohl er doch schon die Hoffnung aufgegeben hatte. Nun muss auch die strenge Mutter überzeugt werden. Wie kriegt man also raus, ob sie eine echte Prinzessin ist?

Im Repertoire seit 2017.

Die Prinzessin auf der Erbse - Hauptmotiv
 

Aufführungsbedingungen

Spielfläche
mind. 5 m breit / 4 m tief / 2,7 m hoch
Stromanschluss
220 V / 16 A
Spieldauer
ca. 45 Minuten

Pressestimmen

… die beiden Schauspielerinnen Judith Mauch und Katrin Sagener spielen mit derart viel Hingabe und Liebe, das kann bei den Kindern nur ankommen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Figuren und Szenerien diese beiden Schauspielerinnen auf die Bühne bringen: Prinz, jede Menge Prinzessinen, Kutscher, all das packen die beiden in 40 Minuten, mit geschickten und minimalen Kostümwechseln, auf die Bühne. Die Requisiten: zwei Bettkästen, ein paar Matratzen und Kissen, das war’s. Daraus entstehen dann: Kutschen, Boote, Unterwasserwelten, Fußballtore und der Nachthimmel. Kein Smartphone dieser Welt kann da mithalten…

Radio 8, Klaus Seeger

Dem Hamburger Kindertheater BühneBumm (…) ist eine witzig turbulente Märchenadaption gelungen. Spielen mit dem, was das Bühnenkinderzimmer an Gegenständen hergibt, der Kreativität dabei freien Lauf lassen. Kindertheater, das die kleinen Zuschauer ernst nimmt und die Phantasie anregt. Theatervergnügen pur.

Fränkische Landeszeitung, Elke Walter